In den letzten zwei Jahren konnten wir auf der ÖH- Bundesvertretung die Hochschulpolitik aktiv mitgestalten und viele Projekte umsetzen, die den Studienalltag erleichtern. Lucia Grabetz war für den
VSStÖ im Vorsitzteam der ÖH und hat tatkräftig an verschiedensten Projekten, für uns Studierende, gearbeitet. Wir als VSStÖ waren in den letzten zwei Jahren darüber hinaus in folgenden Bereichen tätig: Referat für Öffentlichkeitsarbeit, Presseteam, Wirtschaftsreferat, Referat für Bildungspolitik, Referat für internationale Angelegenheiten, Sozialreferat und in der Redaktion des ÖH-Magazins progress. Der VSStÖ hat sich in den letzten beiden Jahren kontinuierlich für die Interessen der Studierenden in Österreich eingesetzt. Einige Projekte, die wir als VSStÖ in der ÖH umgesetzt haben, haben wir euch hier zusammengefasst.

Aufstockung Sozialfonds / Heiz- und Kautionskostenzuschuss

Der Sozialfonds ist ein über die ÖH Bundesvertretung, das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und jeweilige lokale Hochschüler_innenschaften finanzierte Fördertopf für Studierende in finanziellen Notlagen. Hier kannst du einmal im Jahr um eine finanzielle Unterstützung von bis zu 1.200€ anfragen, wenn du dir die doppelten Studiengebühren z.B. nicht leisten kannst, oder deine Heizkosten nicht bezahlen kannst. Da die Studierendenzahlen jährlich ansteigen und Studieren aufgrund der fehlenden sozialen Absicherung immer teurer wird, haben wir mit dem BMWFW und den Hochschulvertretungen eine Erhöhung von 45.000€ verhandelt.

Check Your Job – Plattform

Zwei Drittel aller Studierenden arbeiten, viele davon um sich das Studium überhaupt leisten zu können. In der ÖH-Bundesvertretung haben wir in Kooperation mit der GPA djp, eine Plattform mit Tipps und Tricks zum Thema Studieren und Arbeiten aufgebaut. Neben Informationen zu den unterschiedlichen Beschäftigungsformen, einem Teilzeit- sowie Geringfügigkeitsrechner findest du auf der Plattform auch wichtige Facts rund um deinen Mietvertrag und unser Beratungsangebot.

WATCHLIST – PRAKTIKUM

Knapp die Hälfte aller Studierenden absolviert im Laufe des Studiums ein Praktikum. Praktika sind aber nicht nur eine arbeitsrechtliche Grauzone, sie werden oft auch sehr schlecht oder gar nicht bezahlt – zwei Drittel der Pflichtpraktika sind unbezahlt. Daher unterstützen wir die Watchlist-Praktikum: Die Plattform dient dazu, die Rechte von jungen Menschen in der Arbeitswelt durchzusetzen. Damit sie das Geld bekommen, das sie für ihre Arbeit auch verdienen! Aktuelle aber auch ehemalige Praktikantinnen und Praktikanten können so ihr Praktikum anonym melden.

Schreibwerkstätte

Gerade Studierende, die aus Familien ohne akademischen Background kommen, tun sich oft schwerer sich im akademischen Habitus einzufinden und ihre ersten wissenschaftlichen Texte zu schreiben. Mit unserer Schreibwerkstatt bieten wir all jenen Unterstützung, die sich beim Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten schwer tun.

Frauen* Ideen_Fabrik

Ziel dieser Tagung soll es sein Frauen*, Lesben*, Inter* und Trans* Personen zu vernetzen und Raum zur Präsentation und Diskussion von und über wissenschaftliche Arbeiten zu geben. Durch Vorträge und Diskussionen in Kleingruppen sowie thematisch betreuten Workshops, bieten wir die Möglichkeit, Forschungsergebnisse präsentieren und diskutieren zu können.

Bundesarbeitskreis Sozialreferate, Referate für ausländische Studierende, Referate für Barrierefreiheit – kurz BAKSAB

Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit aller Funktionär_innen in bundesweiten ÖH Strukturen ist die Beratung von Studierenden in sozial-, arbeits- , wohn- aber auch aufenthaltsrechtlichen Belangen. Um allen Mitarbeiter_innen in Referaten mit beratender Funktion Schulungen anzubieten, organisiert die ÖH Bundesvertretung regelmäßig ihren sogenannten Bundesarbeitskreis. An diesem intensiven Seminarwochenende, werden Expert_innen aus den jeweiligen Bereichen eingeladen und referieren ein ganzes Wochenende lang über relevante Themen, die den Beratungsalltag in der ÖH erleichtern.

Heimvertreter_innen-Treffen

Studierende, die in Studierendenwohnheimen leben, haben die Möglichkeit sich innerhalb ihrer jeweiligen Heimvertretung zu engagieren und sich für die Interessen aller Mitbewohner_innen einzusetzen. Wir haben diese wichtige Vertretungsarbeit unterstützt und als Sozialreferat regelmäßig bundesweite Treffen und Schulungsseminare für die Heimvertretung diverser Studierendenheime in ganz Österreich organisiert.

Und vieles mehr!

Neben den genannten Projekten hat sich auf der ÖH Bundesvertretung natürlich noch vieles mehr getan. Gemeinsam mit den ÖBB haben wir allen Studierenden ermöglicht, in den Semesterferien zum Kindertarif mit dem Nightjet durch Europa reisen zu können. Tagtäglich haben wir Studierende sowohl zu Sozialthemen beraten als auch eine psychologische Beratung von Studierenden angeboten und all jene, die es wollen, per SMS an wichtige Ereignisse erinnert.